Dolce & Gabbana – Geschichte des Labels / Modedesigners

Italien und hier besonders Mailand ist für modebewußte Menschen ein Begriff. Hier sind viele Modedesigner und Firmen der Haute Coutoure ansässig. Auch Dolce & Gabbana, ein weltbekanntes italienisches Modeunternehmen ist dort zu finden. Die Designer entwerfen nicht nur Kleidung und Accessoires für Damen und Herren, auch Kosmetik und Parfüm wird unter diesem Label vertrieben.

Beginn des Mobelabels

1985 gründeten Domenico Dolce aus Sizilien und der Norditaliener Stefano Gabbana die inzwischen weltbekannte Marke. Auf einer Fashion Show in Mailand präsentierten sie ihre ersten Modelle. Im nächsten Jahr stellten sie ihre erste Kollektion her und veranstalteten ihr eigene Fashion Show. Anfangs produzierten sie nur Mode im gehobenen Stil für Damen. Eine Kollektion für Herren entwickelten sie erst fünf Jahre später. In den 90er Jahren wurde auch Brautmode hergestellt, die Produktion wurde nach einigen Jahren aber eingestellt, ebenso wie die Herstellung einer kleinen Kollektion von Heimartikeln. Seit 2001 bietet Dolce Gabbana mit D & C junior auch eine Kinderkollektion an.

Die Firma heute

Inzwischen gibt es verschiedene Modelinien, die über ein eigenes Vertriebsnetz und so genannte Mode Outlet verkauft werden. Neben der hochpreisigen Hauptlinie für Damen- und Herrenmode finden Sie handgefertigte Damenmode im obersten Preissegment, aber auch D&C junior, eine Kollektion für Kinder, die im Jahr 2001 entwickelt wurde. Danebenben kreiieren die Designer dieser Firma auch modische Accessioires wie Uhren und Schmuck. Auch hochwertige Lederwaren wie Schuhe für Damen und Herren, sowie Taschen finden Sie hier, ebenso eine große Auswahl an Sonnenbrillen und Kosmetik. Auch als Brillenträger können Sie auf Modelle dieses Labels zugreifen.

Neben typisch italienischem Look in der Mode und bei den Accessoires überzeugen auch die exklusiven Parfüms. Ein Ausflug in ein Mode Outlet ist für modisch interessierte Damen und Herren sicher lohnenswert. Die Auswahl an hochwertiger Mode, an Schmuck und Uhren lässt jeden iregendwann schwach werden.