James Perse – Geschichte des Labels / Modedesigners

James Perse bekam die Welt der Mode wohl bereits in die Wiege gelegt. Er wurde 1972 als Sohn einer modebewussten Familie in Los Angeles geboren, während sein Vater zu dieser Zeit Inhaber der Boutique Maxfield war. Es waren jedoch nicht die familiären Umstände, welche ihn zu einem Designer aufsteigen ließen. Hauptursache für diesen Lebens- und Berufsweg war der Sport.

Wohnlandschaften und Designermode – eine überzeugende Kombination

James Perse war fast davon besessen, das perfekte und einzigartige Baseball Cap zu finden. Die optimale Lösung seiner langen Suche war äußerst simpel: Er entwarf es selbst und veräußerte diese Kollektion in der Modeboutique seines Vaters. Es war gerade das Jahr 1991 – der Beginn des Modelabels James Perse. Der unverwechselbare Stil von Geradlinigkeit und Eleganz in einer Kombination mit hohem Tragekomfort macht die gefühlvoll designten Kollektionen dieses Kaliforniers aus. Er entwirft einzigartige Mode für Frauen sowie für Männer und zudem sogar stilvolle Interieurs. Ob es sich nun um Damenbekleidung, Basics für Männer oder Wohnlandschaften handelt, die meistens unifarbig gefertigten Teile wie beispielsweise im Fashion Outlet überzeugen durch schlichte Schnörkellosigkeit, sanfte Farbgebungen und durch ihre zeitlose Klassik.

Minimalismus als absolute Eleganz

Das Design von J. Perse ist stets trendbewusst und eventuell gerade wegen seiner minimalistischen Optik eine auffallende Kreation, welche ihren Platz in der harten Welt der Mode sicher erobert hat. Im Jahr 2003 wurde der erste Einzelhandelsstore dieser Marke eröffnet. Die Modekollektionen des kalifornischen Labels sind zudem im Fashion Outlet sowie international, wie an der Fifth Avenue verfügbar. Es werden beispielsweise Jersey- und Wollmaterialien mit minimalistischen und coolen Designs kombiniert, sodass die moderne Ästhetik und Schlichtheit im Besonderen zum Tragen kommt. Das Ergebnis bilden cleane Sportswear und luxuriöse Lifestyle Basics in puristischen Non-Colours sowie klassischen Erdtönen.

Coolness in Verbindung mit Purismus ergibt internationale Mode

Das Design des J. Perse ist schlicht, jedoch auch komfortabel sowie elegant. Somit ist seine High Fashion einfach zu kombinieren, unkompliziert zu tragen und simpel zu pflegen. Großen Einfluss auf seine Kollektionen hat die Obsession für puristische Architektur sowie dem kalifornischen Lifestyle, welcher zudem lässiges Styling mit eleganter Mode in Einklang bringt.