Paul Smith – Geschichte des Labels / Modedesigners

Das Paul Smith den Weg zur Mode einschlug, war eher ein Zufall. Er besuchte Schneiderei-Abendkurse und eröffnete schließlich im Jahr 1970 mit wenig gespartem Geld sein erstes Geschäft. Bereits sechs Jahre danach stellte er seine erste Kollektion in der Metropole Paris vor. Paul Smith spezialisierte sich zunächst auf exklusive Männermode und kreierte dafür besondere Kollektionen. Mithilfe floraler Shirts in einer Kombination mit edlen klassischen Anzügen entstanden einzigartige Designs.

Eine wertvolle Idee führt zum grandiosen Erfolg

Seine innovative Idee, Herrenhemden mittels einer Fotoprint-Technik zu bedrucken brachte ihm den weltweiten Durchbruch in der Modewelt. Diese Modelle galten bereits nach kurzer Zeit als Klassiker und ermunterten Paul Smith zu Innovationen in der Damenmode wie es im Outlet Kudamm stets zu bewundern ist. Seine erste Kollektion für Damen entstand im Jahr 1993. Mit immenser Leidenschaft sowie Motivation entwickelte Paul Smith langsam sein individuelles Design. Was vor einigen Jahren mit dem Versuch einer Herrenkollektion begann, vereint heutzutage zwölf unterschiedliche Linien unter dem Label Paul Smith Berlin und bietet modebewussten Personen stilvolle Accessoires sowie Schuhe und sogar Möbel.

Die Marke Paul Smith – ein exklusives Allround Label

Heute kann die Paul Smith Ltd. mit etwa 350 Geschäften sowie Lizenzträgern in 35 Nationen aufwarten. Es gelingt ihm immer noch seine spezielle persönliche Note zu realisieren. Seine Visionen sind auch hierzulande im Outlet Kudamm zu bewundern wie auch zu erwerben. Beispielsweise finden sich bei Paul Smith Berlin auch Paul Smith Fragrance oder Paul Smith Watches sowie Brillen, Fashion (Paul Smith Women/Paul Smith Jeans) und Parfum. Trendig-coole Bekleidung sowie eigenwillige Accessoires von der britischen Modelegende Paul Smith sichern stets seine Anwesenheit an der obersten Spitze britischer Designer. Alles sehr im englischen Stil und gleichzeitig skurril, jedoch gemixt mit seiner Vorliebe zur Klassik und Tradition.

Sinnigen Humor und Übermut durch den individuellen Look ausdrücken

Paul Smith entführt Stilelemente aus der Schulmädchen-/Schuljungenbekleidung und veranstaltet damit ein Spiel der ironischen Art. So mixt er beispielsweise verrückte Drucke mit knalligen Streifen und kontrastreichen Farben. Dazu kombiniert der Designer Maßschneiderei in extra strenger Form. Very British. Somit schafft er es stets den Sinn für Humor gepaart mit Verwegenheit durch seine Kollektionen zu vermitteln.